Freifunk auf dem 24c3 Chaos Communication Congress in Berlin

Morgen, am 27. Dezember beginnt der 24. Chaos Communication Congress (24c3) im Berliner Congress Center am Alexanderplatz unter dem Motto Volldampf voraus!

Der Kongress dauert bis zum 30. Dezember. Die Freifunk-Community trifft sich hier unter anderem in der Embedded Corner auf der Ebene C im ersten Stock neben der Treppe. Im Wiki haben sich bereits Freifunker aus Bern, Hamburg, Leipzig, Rostock sowie der Berliner Initiativen aus der City, vom Kiezfunk und aus Berlin Nordost angekündigt. Themen werden die aktuelle Firmware, die Erfahrungen mit dem neuen Routingprotokoll B.A.T.M.A.N. und die Idee der Open Hardware Prism sein.

Wir freuen uns auch auf interessante Zusammentreffen mit "wireless groups from all over", Gnu Radio, Decentral applications/protocols, Openembedded, Opemmoko, Settopfoo und vielen anderen.

Zur Einstimmung findet heute ab 20:00 das WaveLoeten auf der c-base statt. Die c-base ist während der drei Tage bereits ab morgens um 9:00 geöffnet. Eintritt ist frei.

 

WLAN-Antenne Selbstbauanleitung einer Dosenantenne

Christiane Rütten und Sven Dortmund haben auf heise einen Artikel zum Selbstbau von WLAN-Antennen veröffentlicht: „WLAN-Richtfunk mit Hausmitteln – Worauf es beim Selbstbau einer leistungsfähigen Richtantenne ankommt

Die einfach nachzubauende Dosenantenne mit den hier angegebenen Maßen eignet sich für Basisstationen und Clients, die nach den Standards IEEE 802.11b und 802.11g bei 2,4 GHz funken. 802.11a nutzt dagegen das 5-GHz-Band, für das andere Maße gelten.

Auch Freifunk wird kurz erwähnt. Leider gibt es keinen Link zu unserer Website. Ein tolles Feature des Beitrags ist der Antennenrechner mit dem man einfach die notwendigen Maße von WLAN-Antennen berechnen kann. In unserem Wiki gibt es weitere Infos zu WLan-Antennen unter: http://wiki.freifunk.net/WLAN-Antennen. Wir freuen uns immer über Ergänzungen und Antennen-Bauanleitungen.

Wireless Community Weekend 2008 in Berlin

vom Freitag 2. bis Sonntag 4. Mai 2008 werden freifunk.net, c-base und die Berliner Community wieder ein *Wireless Community Weekend* auf der c-base Raumstation in Berlin ausrichten. Für den Event hat Cven bereits eine Wikiseite eingerichtet unter:
https://wiki.freifunk.net/Wireless_Community_Weekend_2008_c-base_berlin.

Unter „Wishlist“ gibt es hier Platz für euer Topic-Brainstorming.

neben den bereichen routing, hardware,firmware und layer8, werden wir auch probieren einige papers zu erarbeiten, die den umgang, mit den in einem mesh/community/network anfallenden daten beschreibt, und es waere auch schoen, wenn wir als gegenstueck zu der lobbyarbeit von einigen firmen und anderen angstmachern, richtern und anwaelten eine art "leitfaden" fuer den umgang mit community netzwerken und gateways an die hand geben koennten.

Da genau dafuer aber 3 tage nicht ausreichen, wird es ende januar einen termin fuer juristen geben, wo wir probieren moechten einige ziele auszuarbeiten und anzuformulieren, damit wir dann waerend des wcw2008 nicht bei null anfangen muessen. (Cven)

FF-Firmware 1.6.10a in Leipzig mit B.A.T.M.A.N. als „Schattenmesh“ released

Just wurde nach langem Werkeln in Leipzig eine neue stable Firmware (1.6.10-a) veröffentlicht. Im Leipziger Mesh kann diese über die automatische Updatefunktion (ab 1.4.5) per Klick geladen werden, im www unter http://firmware.leipzig.freifunk.net In dieser Firmware wird erstmalig batmand konsequent als "Zweitmesh" eingesetzt. Batman selbst trifft (noch) keine Routing-Entscheidungen, die Tunnel zu Gateways sind abgeschaltet, damit der OLSR-Betrieb nicht gestört wird. Es wird fleissig beobachtet und debugged. Designtechnisch kommt die FW im schwarzen Look der cccamp07-Firmware daher. Ausserdem: Update-Warnung auch für einzelne Pakete, neuer Statistik-Feel und viele Kleinigkeiten. Thanx to Tetzlav und Jo.

Chaosradio Express mit Elektra zu Freifunk und B.A.T.M.A.N.

Elektra gibt einige Einblicke zu B.A.T.M.A.N., dem Freifunk-Protokoll der Zukunft, im Chaosradio.

Schon in Chaosradio Express
016 hat Elektra einen tiefen Einblick in Wesen und Form des Mesh
Networking geboten. Im Gespräch mit Tim Pritlove werden nun die
neuesten Erkenntnisse der Entwicklung berichtet. Kern der
Neuigkeiten ist der Nachfolger des OLSR-Protokolls namens B.A.T.M.A.N.
Elektra erläutert, wie B.A.T.M.A.N. im Deatil funktioniert, welche
Erfahrungen und Erkenntnisse seinem Design zu Grunde liegen und wie man
sich das alles vorstellen muss. Ein Teil der Diskussion betrifft auch
die geplante Mesh Networking Technologie im OLPC (XO) Laptop. (20.9.2007,
http://chaosradio.ccc.de/cre045.html)

Links:

B.A.T.M.A.N.-Kapitel aus dem kompetentesten Buch über freie Mesh-Netzwerke, das es gibt jetzt zum freien Download

Aus dem von elektra verfassten Buch "Mesh", welches Anfang August bei opensourcepress.de erschienen ist, gibt es jetzt das Kapitel über B.A.T.M.A.N als pdf-Download: https://www.opensourcepress.de/fileadmin/osp/pdf/mesh_leseprobe.pdf
Ausserdem beim EDV-Buchversand das Vorwort als Teaser…!

(via Cven)

Home der Berliner Freifunker gerettet: c-base vor Absturz bewahrt

Gute Nachrichten: Die c-base in Berlin, mittwöchentlicher Treffpunkt der Berliner Freifunker, bleibt! Im c-base-logbuch lesen wir:

Absturz der abgestürzten Raumstation abgebrochen! Mitte Juli diesen Jahres drohte dem c-base e. V. die Insolvenz. Die Ursachen dafür war die Einforderung aufgelaufener Mietschulden die wir auf Grund chronischer Unterfinanzierung nicht aufbringen konnten. … (Die) öffentliche Resonanz, gepaart mit den beachtlichen auf dem Spendenkonto eingehenden Beträgen, liess die leicht verzagte c-base-Besatzung neue Hoffnung und Motivation schöpfen … innerhalb von nur 6 Wochen (konnten) fast 20.000 der 30.000 benötigten Euro aufgebracht werden. Mit den eingegangenen Geldern haben wir inzwischen 50% unserer Mietschulden getilgt. Für die weiteren Außenstände wurde der Genossenschaft eine Ratenzahlung angeboten, die uns darauf hin den Rückzug der Kündigung in Aussicht gestellt hat.

Die Raumstation scheint also vorerst gerettet…

Erfolg verpflichtet: Nicht nur in den Kassen tut sich was…

Ein nochmaliges Auftreten einer solchen Situation in Zukunft zu vermeiden ist nun die Devise. … Einige Veränderungen und Sofortmaßnahmen haben jetzt schon zu einer spürbaren Verbesserung der Situation beigetragen; so hat sich z. B. eine verlässliche und zuvorkommende Barcrew organisiert, die in den letzten Wochen den
Getränkeumsatz verdoppeln konnte.

Aktuell wird die interne Verwaltungsstruktur des Vereines überarbeitet, besser strukturiert und effizienter gemacht. Neumember sollen durch verbesserten Zugang zu Infrastruktur und Ressourcen angelockt werden.

be future compatible – reboot your universe now !!

Es geht also weiter… und es wird spannend. Und du solltest dabei sein 😉 Durch deinen Mitgliedsbeitrag unterstützt Du nicht nur den Fortbestand eines der ungewöhnlichsten Stücke Berliner Subkultur sondern gibst Dir auch selbst die Gelegenheit zu creativem Austausch und Zugang zu zukunftsweisenden Projekten an Bord Deiner eigenen Raumstation.

Beitrittsformulare gibts auf: http://www.c-base.org/beitrittsformular.pdf

Wireless Community Weekend in Graz vom 14.-16. September

Funkfeuer.at richtet vom 14.September – 16.September 2007 ein WirelessCommunityWeekend in Graz aus. Viel Spaß!
(via Cven)

Freie Netzwerkprojekte aus verschiedenen Teilen Europas treffen sich zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion über gemeinsame Projekte und Visionen. Ein weiterer Schwerpunkt wird zu aktellen Entwicklungen freier Mesh Routing Protokolle gesetzt. EntwicklerInnen verschiedener Projekte werden über den Stand der Forschung informieren und zu Diskussionen anregen. 15. – 16. September 2007, 14 – 22h

https://wiki.graz.funkfeuer.at/WirelessCommunityWeekend

Webcamzeitraffer vom Chaos Communication Camp 2007

Der Vorratsdatenspeicher vom Chaos-Camp 2007 gibt derzeit einiges der gesammelten Daten Preis. Hier findet Ihr also den Zeitraffer von der Webcam, welche auf dem Antennenmast installiert war, als >> divx-Video

Podcasts über das Chaos Communication Camp 2007 von Rundfreifunk

Rundfreifunk sendete einige Sendungen live und direkt vom Chaos Communication Camp 2007. Zu empfangen waren die Sendungen – insgesamt 7 Stunden verteilt auf 3 Tage – in Leipzig per UKW und im Internet via Live-Streaming.

Die Sendungen sind mittlerweile im Archiv online auf >> http://rund.freifunk.net << und es geht natürlich um das Camp und z.B. um Vorratsdatenspeicherung, Freifunk, Camp-WLAN und Hackertools.