Anfrage des Berliner Senats – Auf welchen öffentlichen Gebäuden stehen Freifunk AP’s?

Heute habe ich eine Anfrage des Berliner Senats erhalten. "Er fragt freifunk":

"auf welchen Standorten von Gebäuden in Verantwortung der Senatsverwaltungen, der BIM (Berliner Immobilienmanagenment GmbH), der Bezirke, sowie der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften befinden sich Access Points(o.ä.) die dem Berliner Freifunknetz dienen.

Die Anfrage wurde von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen an den Berliner Senat gestellt und von diesem an die Verantwortlichen der Bezirke weitergeleitet in deren Auftrag wir handeln."

Bisher kommen wir "nur" auf:
1. Dathe-Oberschule in Friedrichshain-Kreuzberg
2. zukünftige Wriezener Park

Kirchen sind in dem Fall keine öffentlichen Gebäude.

Kennt jemand noch weitere Standorte von Freifunk-AP’s auf/in öffentlichen Einrichtungen/Gebäuden? Antworten bitte gegebenenfalls auch per Mail an christian.heise (ät) e-demokratie.org.

Das Ergebnis des Schriftverkehrs werde ich hier noch mal gesondert veröffentlichen.

One thought on “Anfrage des Berliner Senats – Auf welchen öffentlichen Gebäuden stehen Freifunk AP’s?

  1. Über die Berliner Mailingliste haben wir bisher folgende Angaben über Standorte erhalten:

    • Wasserturm in Kreuzberg (Jugendclub)
    • Kreiskulturhaus "Peter Edel", Weißensee, Berliner Allee
    • ideenwerkstatt berlin e.V. / Kunststoffe Berlin, Berliner Str am S-Bhf Pankow
    • Rathaus Weißensee / Kreativstadt Weißensee JUP e.V. florastr, mit freundlicher unterstützung von herrn Trittin
      persönlich
    • Schule Pistoriusstr Weißensee (WHO)
    • Schule Bizetstr in Weißensee
    • Diverse Dachstandorte in Hohenschönhausen, sowie ein Jugendclub
    • In Planung /Umsetzung:
      – Grundschule Berlin Malchow
      – Studentenwohnheim Nüsslerstr, Weißensee
    • Workstation Ideenwerkstatt Berlin e.V. (workstation-berlin.org) am Ostkreuz

Leave a Reply

Your email address will not be published.