Runderneuerung blog.freifunk.net

Unser Freifunkblog ist auf eine neue Plattform umgezogen. Das alte Drupal 6, das sein Lebensende längst erreicht hat und keine Updates mehr bekam, haben wir abgelöst und die Inhalte nach WordPress migriert. Nun ist das Blog mit neuer Technik unter der Haube und neuem Design für die nächste Zeit gerüstet. Der älteste Artikel im Blog ist im Übrigen über 11 Jahre alt und stammt aus dem Jahr 2005.

Zugang zum Blog

Alle Artikel, Schlagwörter und Autoren sind erhalten geblieben. Frühere Benutzer wurden wieder angelegt, nur die Passwörter  haben wir nicht übernommen. Die Anmeldung kann mit der beim alten Blog verwendeten Emailadresse erfolgen. Mit der „Passwort vergessen“-Funktion kann man ein gültiges Passwort erhalten. Bei Problemen mit der Anmeldung schreibt bitte eine Email an das Webteam (web(at)freifunk.net).

Wer noch keinen Account auf diesem Blog hat und einen hier Freifunkartikel veröffentlichen möchte wendet sich bitte auch an das Webteam. Gerade für communityübergreifende Themen eignet sich diese Plattform.

Aufräumarbeiten

Einige Bilder lassen sich leider nicht mehr auffinden, da sie extern eingebunden waren und nicht mehr online sind. Auch der in Drupal integrierte Editor hat manchmal ganz schön viel unsinnigen HTML-Overhead erzeugt und führt auch unter WordPress zu komischen Formatierungen. Diese ließen sich nicht automatisiert aufräumen, das ist wohl mal ein Thema für einen Editathon :).

 

Ein Gedanke zu “Runderneuerung blog.freifunk.net

  1. Hä? Im Gegensatz zu WordPress kann z. B. Drupal 7 oder Drupal 8 den Editor auswählen. Manche bevorzugen CKEditor, TinyMCE usw.

    Drupal 6 ist außerdem „uralt“ und im Gegensatz zu WordPress werden Drupal Module stets auf Sicherheit und sicherem Code durch Community Sicherheitsteams überprüft sowie können sich auch automatischen Tests unterziehen.

    Abgesehen davon ergänzen sich Drupal Module miteinander, während bei WordPress doppelte unnötige Funktionen sich überlagern, weil jeder WordPress Plugin Entwickler für sich entwickelt.

    In Drupal 7 und Drupal 8 hat sich in den vielen Jahren gerade in Sachen Sicherheit, Performance viel getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.