Was unterscheidet den Linksys WAP54G eigentlich von dem Linksys WRT54G?

Einige Ideen dazu hat Volker vor ein paar Tagen auf der
Berliner freifunk-Mailingliste geliefert.

Vorteile des WAP gegenüber dem WRT

– Der WAP hat nur ca. den halben Stromverbrauch im Vergleich
zum WRT. Ein Fakt, der für alle interessant sein könnte, die das Gerät an einer
Solaranlage betreiben wollen.

– Der WAP tut auch noch bei relativ geringer
Versorgungsspannung seinen Dienst. Das macht es relativ einfach, ihn mit einer
kleinen POE-Bastelei auch über relativ lange Strecken mit dem Original-Netzteil
ausreichend mit Spannung zu versorgen.

– Die Platine des WAP ist sehr klein, sie braucht etwa die
halbe Breite des Gehäuses. BastlerInnen könnten also theoretisch 2 solcher
Platinen in ein Gehäuse verbauen bzw. ein "Allwettergehäuse" müßte
wesentlich kleiner sein als für einen WRT. Auch zusätzliche Einbauten (z. B.
Akkus) wären relativ unkompliziert im Originalgehäuse realisierbar.

Nachteil des WAP gegenüber dem WRT

– Das Gerät hat keine WAN-Schnittstelle. Für
Freifunk-NutzerInnen, die nicht selbst einen Internet-Zugang bereitstellen
wollen/können, stellt das jedoch kein Problem dar.


Preis

– Was den Neupreis betrifft unterscheiden sich WAP und WRT
kaum

Wer gerne über freifunk in Berlin auf dem Laufenden bleiben möchte, kann
sich in die Mailingliste eintragen unter: https://www.olsrexperiment.de/cgi-bin/mailman/listinfo/berlin

2 thoughts on “Was unterscheidet den Linksys WAP54G eigentlich von dem Linksys WRT54G?

  1. Hallo Mario,

    habe gerade (getrieben von deinem Hinweis) den tatsächlichen Stromverbrauch nachgemessen:

    WAP54G v3.1 mit originaler FW: ~300mA@12V
    WRT54GL v1.1 mit DD-WRT: ~240mA@12V

    Beides ohne Netzwerklast gemessen und ausreichende Zeit nach dem Boot abgewartet.

    Das mitgelieferte Netzteil vom WAP liefert nur 500mA statt 1000mA beim WRT – vielleicht ist so die Info irrtümlich zusatande gekommen…

    Grüße
    ElCapitano

Leave a Reply

Your email address will not be published.