Netzwerken

Hurra! Die neue Webseite ist da.

freifunk.net ist relaunched! Zeitgemässer - Aktueller - Gemeinschaftlicher

Seit dem letzten Wireless Community Weekend gab es ein gemeinsames Ziel: die Webseite von freifunk.net sollte endlich erneuert werden. Es folgte ein halbes Jahr intensive Arbeit, in dem das Team um Monic, Christian, Andi, Daniel, Ruben und einige andere das neue Konzept und Design entwickelten. Die Inhalte wurden überarbeitet, die Dienste zusammen gesammelt und vor allem wurde die neue API api.freifunk.net initiiert, mit der Metadaten der lokalen Communities dezentral bereitgestellt und standardisiert abgerufen werden können. Erste Anwendungen sind der zusammengefasste Newsfeed, der Blogaggregator und die übersichtliche Communitykarte, um Interessierten den Weg zu ihrer lokalen freifunk Community zu erleichtern.

Monic beschrieb die Aufgabe als "... einen beinahe archäologischen Prozess, bei dem teilweise auch viel Beharrlichkeit notwendig war, um den Kontakt zu einzelnen Aktivisten herzustellen und diese von den neuen Ideen zu begeistern." An dieser Stelle einen Dank an alle, die das Projekt unterstützt haben und hoffentlich weiter ihren Input beisteuern werden - aber vor allem auch an Monic!

Eine weitere Hauptaufgabe bestand darin, verständlich zu erklären, was freifunk.net ist und wie es funktioniert und dabei dennoch auf unsere Dezentralität und die unterschiedlichen technischen und organisatorischen Ansätze einzugehen. Außerdem sollten die gemeinschaftlichen netzpolitischen und gesellschaftlichen Ziele möglichst geschlossen kommunizieren werden.

Meiner Ansicht nach ist das dem Team super gelungen. Das ist ein ganz tolles Geburtstagsgeschenk zu unserem 10 jährigen Bestehen! Ich möchte mich - sicher auch im Namen vieler anderer freifunkenden - ganz herzlich dafür bei allen Beteiligten bedanken!

JuergeN

Wireless Battle Mesh v6 from April 15-21 in Aalborg, Denmark

The next 'Wireless Battle of the Mesh' will take place from Mon 15th till Sun 21st of April at the University of Aalborg, Denmark. The event aims to bring together people from across the globe to test the performance of different routing protocols for ad-hoc networks, like Babel, B.A.T.M.A.N., BMX, OLSR, and 802.11s. Of course, new protocols (working on OpenWRT) are always welcome! It is not required to be active within the mentioned protocols, so if you are a mesh networking enthusiast, community networking activist, or have an interest in mesh networks in general, you have to check this out! Information about the event is gathered at: http://battlemesh.org/BattleMeshV6

Location
========
The event takes place at the University of Aalborg, Denmark. There will be room for hacking with software and hardware,
talks and presentations, as well as informal discussions between participants.

Participant Registration and Fee
================================
The event itself is free of charge and open for all, so to register without hotel and food supply, simply add your name to the participant table. http://battlemesh.org/BattleMeshV6/Participants

If you wish low cost cost accomodation and low cost food supply, several special group bookings have been arranged. Payment
in advance is required to get the full benefit of the discount. Therefore, this year's edition features an "early bird low cost" registration program: A bed in a nearby hotel from Monday till Sunday plus breakfast and dinner for the entire week are available for 1500 DKK (~201€) if the payment is made before February 15th, 2013. The price goes up to 1900 DKK (~255€) for all payments made after February 15th. These late arrangements are subject to availability. Of course, this package is not compulsory. You can also find your own bed and food supply yourself during the event if you wish to do so. Credit card payments for accomodation and food can be carried out here: https://www.erap.aau.dk/event/index.php/bmv6

Warm Up
=======
As with Wireless BattleMesh V5 in Athens, we would like to arrange a warm up event in the preceeding weekend. So far, we
have explored options like Djurslands Net and Net4Samsø, but nothing is final yet. Suggestions and ideas for this is more than welcome!

Spread the Word
===============
Feel free to spread the word by forwarding this mail to all lists / people that might be interested in it. Blogging about the event is more than welcome, and if you do so, please add a ping-back to the wiki page:
http://battlemesh.org/BattleMeshV6

Contact
=======
* Web: http://battlemesh.org/BattleMeshV6
* Email: http://ml.ninux.org/mailman/listinfo/battlemesh
* IRC: irc.freenode.net #battlemesh

[via Martin Hundebøll]

Freifunk WLAN in und auf dem Rathaus Kreuzberg: Freier Internetzugang trotz Störerhaftung

Besucher des Bürgeramts im Rathaus Kreuzberg haben über ein neu eingerichtetes Freifunk-WLAN ab sofort kostenlosen, freien und zeitlich uneingeschränkten Zugang zum Internet. Neben einem Access Point im Warteraum in der dritten Etage wurden auch auf dem Dach des elfstöckigen Gebäudes drei WLAN-Router installiert. Diese Router haben durch Richtantennen eine Reichweite bis zu zehn Kilometer und stellen Verbindungen zu dem bereits über den Dächern von Berlin bestehenden Freifunk-Netz und den darin angebundenen Internetzugängen her.

Die Bezirksverordnetenversammlung beschloss im Frühjahr den Start eines WLAN-Pilotprojekts, welches dann von Freifunkerinnen und Freifunkern um André Gaul zusammen mit dem Bürgerdeputierten Andreas Pittrich realisiert wurde. Unterstützt wurde das Projekt durch Dietmar Zachler von der Rathaus-IT und Stadtrat Hans Panhoff. Alle Geräte wurden von Freifunk installiert, das Bezirksamt stellt die Aufstellorte und Strom für die Geräte zur Verfügung.

Die Zugänge zum Internet werden von Bürgerinnen und Bürgern innerhalb des Freifunk-Netzes bereitgestellt. Durch das Bereitstellen eines Internetanschlusses geht man jedoch ohne weitere Maßnahmen wegen der in Deutschland noch immer geltenden Störerhaftung ein juristisches Risiko ein, da man für die Durchleitung von fremdem Internet-Verkehr haftbar gemacht werden kann. Um die Störerhaftung zu umgehen, leitet Freifunk die Daten verschlüsselt durch ein VPN über Schweden und zeigt damit auch die Unsinnigkeit der Störerhaftung auf. Die gleiche Technik benutzt auch die Freifunk Freedom Fighter Box, die seit Juni 2012 kostenlos verteilt wird, um freies WLAN an öffentlichen Plätzen bereitzustellen und gegen die Störerhaftung zu protestieren.

Freifunk unterstützt den Gesetzentwurf der Digitalen Gesellschaft, der Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende, die einen Internet-Zugang via WLAN anbieten, mit kommerziellen Internetprovidern haftungsrechtlich gleichstellt. Aufgrund der durchweg positiven Erfahrungen im Rathaus Kreuzberg hofft Freifunk, bald weitere Installationen auf und in anderen öffentlichen Gebäuden durchführen zu können.

[via Juergen Neumann]

Links

Dokumentation: wiki.freifunk.net/Berlin:Standorte:Bezirksamt_Kreuzberg

Beseitigung der Störerhaftung, Gesetzentwurf DigiGes: digitalegesellschaft.de/portfolio-items/storerhaftung-beseitigen/

Freifunk Freedom Fighter Box: freifunkstattangst.de/2012/06/14/aktion-gegen-storerhaftung-anonym-im-wlan-an-offentlichen-platzen-mit-freifunk/

BVV Beschluss: www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/bvv-online/vo020.asp?VOLFDNR=4948&options=4

Bits und Bytes im Heizwerk

Jetzt geht's richtig los mit und um Terminal.21. Mit einer guten Portion Glück ist es uns gelungen, ein ausgedientes kleines Heizwerk in Halle zu mieten, mit großer Halle und langem Schornstein. Platz, der mit einer großen Portion Arbeit und kreativen Ideen genutzt werden will. Und dafür brauchen wir euch, eure Unterstützung, eure Projekte und eure Visionen.

Vieles ist denkbar: Kino, Hackspace, Kunstraum, Biblitothek, Seminare und Workshops, Selbsthilfewerkstatt, Medienkunst, Installationen, Ideenschmiede, Projektspace, ... und alles andere, was ihr euch vorstellen könnt.

Los geht es am Sonntag, dem 11.10.2009 ab 15:00 mit einem kleinen Baustartfest. Wir werden euch kurz erzählen, wer wir sind, was uns dazu gebracht hat, dieses Projekt zu starten, was andere Leute auf dieser Welt so treiben, was wir alle miteinander in Zukunft an diesem neuen Platz treiben wollen und was dafür zu tun ist. Ihr findet das Heizwerk in der Hordorfer Straße in Halle, oder hier mit Blick von oben.

Freifunk Halle Interview Loop

Freifunk Halle Interview Loop from tmk on Vimeo.

Activists from Halle (Saale) and Leipzig tell their view on Freifunk and give reasons why they are involved. They explain the ideas behind the movement and give an overview about the development of Freifunk in Halle.

Mirrors HDTV 720p25 H.264 Multipass B-Frames 750 kbit/s, AAC 192 kbit/s (500 MB):
http://download.berlin.freifunk.net/media/videos/Freifunk_Halle_Intervie...
http://freifunk-halle.net/media/Freifunk_Halle_Interview_Loop.mp4
http://tmkrth.de/video/Freifunk_Halle_Interview_Loop_720p25.mp4

Mirror HDTV 720p25 Theora (580 MB):
http://download.berlin.freifunk.net/media/videos/Freifunk_Halle_Intervie...

Mirror FullHD 1080p25 H.264 8 Mbit/s, AAC 192 kbit/s (4,2 GB):
http://tmkrth.de/video/Freifunk_Halle_Interview_Loop_1080p25.mp4

"Freifunk Halle Interview Loop" was made by Tmk in October 2009 and is licensed under a Creative Commons: by-nc-sa.

Definitiv ein guter Standort. - Jup.

Rundblick vom Dach des sublab / Westwerk Leipzig

Mehr Videos von Freifunk Leipzig http://www.youtube.com/user/FreifunkLeipzig

Videos von Freifunk Berlin (Nordost) http://www.youtube.com/user/FreifunkBlnNordOst

Freifunk Potsdam erklärt Freifunk

"Internet für alle!" sagen die Potsdamer Freifunker und erklären in einem Video, wie das geht.

Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=vNtxTgzgrwo

HD-Version auf Vimeo: http://vimeo.com/3548700

Einladung zum 3. Freien Freifunktreffen am Hufeisensee bei Halle

Am Samstag, den 18. Juli 2009, wollen wir euch gerne zu einem Freifunkstammtisch im Freien am Hufeisensee bei Kanena (südöstlich von Halle), am Fuß des ~ 30 Meter hohen Kanena'er Freifunk-Sendeturms herzlich einladen.

In Kanena gibt es eine astronomische Station, die wir besichtigen können. Ein Topf voll Chili und ein heißer Grill sorgen u.A. für das leibliche Wohl, die Kanena'er freiwillige Feuerwehr stellt uns das nötige Outdoor-Equipment. Bringt eure Hardware mit, wenn ihr spielen wollt, Zettel und Stift zum Ideen schmieden und 'ne Badehose wenn schönes Wetter ist :-)

Anfahrtsskizze zum Funkturm in Kanena relativ zum Hauptbahnhof Halle als Fußweg. Wer nicht mit dem Auto kommt, kann am Hauptbahnhof in die S-Bahn "S10" Richtung Leipzig einsteigen und bis zur nächsten Haltestelle "Kanena / Halle Messe" fahren. Von dort aus ist es dann nicht mehr weit. Beginn ist offiziell ab 15 Uhr, fürs BBQ und das Bier werden 5 € Spende erhoben. Für Leute, die abends nicht mehr nach Hause fahren wollen, könnten wir bestimmt auch ein paar Pennplätze stellen, dann wäre es aber gut, ihr schreibt uns vorher Bescheid in diesem Thema des Freifunk-Halle-Forums, und auch sonst könnt ihr natürlich gerne schreiben.

Edit: Foto vom Treffen dort: Der Sendemast in Kenena bei Halle mit allerlei Antennen drauf und Freifunk-Fahne auf 28 Metern Höhe.

Sendemast in Kanena bei Halle

 

Syndicate content